Seminarkonzert am 14.04.2024

Am Sonntag, dem 14.04.2024 fand das alljährliche Seminarkonzert im Dorment des Klosters statt. Unsere Semis gestalteten in den verschiedensten Ensembles ein abwechslungsreiches Konzertprogramm von Barock bis Bossa Nova. Das zahlreich erschienene Publikum bedankte sich mit lang anhaltendem Applaus.

Das Programmheft ist hier als PDF einsehbar.


Ein Nachruf auf Dr. Andrea Morgenstern

Das Evangelische Seminar Blaubeuren trauert um seine ehemalige Lehrerin und Kollegin Dr. Andrea Morgenstern.

Andrea Morgenstern versah über zehn Jahre die Stelle der Seminarpfarrerin. Mit großem Engagement und mit viel Leidenschaft setzte sie sich für unsere Schule und das Internat ein – und vor allen Dingen für die Menschen, die hier leben und lernen und arbeiten.

Sie war für unsere Schülerinnen und Schülern eine geschätzte Lehrerin: In ihren Fächern Religion, Hebräisch und Psychologie hat sie viele Promotionen geprägt. Als Betreuerin und Seelsorgerin wurde sie gemocht und bei vielen Fragen gerne konsultiert. Für Lehrende wie auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter war sie eine gute Kollegin und Nachbarin und auch eine kluge Ratgeberin.

Nicht zuletzt war sie auch für die Eltern in unserer Schulgemeinschaft in besonderer Weise da: Eltern wussten ihre Kinder in der Obhut von Frau Morgenstern gut aufgehoben.

In der Schulgemeinschaft teilen wir viele schöne Erinnerungen an Frau Morgenstern, an ihre wertvolle Arbeit und ihre einfühlsame Art. Wir sind dankbar für allen Segen, der durch ihre Arbeit und ihre Person ins Seminar gekommen ist, und werden sie nicht vergessen!


Bericht der Evangelischen Schulstiftung in der EKD

Es sind nur wenige Schritte, in denen man vom „Blautopf“ zum ehemaligen Benediktinerkloster in Blaubeuren gelangt. Im Klosterhof umringen die alten Wirtschaftsgebäude einen von Linden gesäumten, großen Brunnen. Den Westrand des Hofes rahmt der ehemalige Klausurtrakt der Mönche. Noch liegt Nebel auf den Hängen der Schwäbischen Alb. Ephorus Jochen Schäffler, Schul- und Internatsleiter des Evangelischen Seminars Blaubeuren, empfängt die Besucher*innen. „Das Kloster wurde schon 1.085 gegründet“, erzählt er. „In den gut 900 Jahren, die seitdem vergangen sind, wurde dieses Gebäude aber länger als Schule, statt als Mönchsklausur genutzt!“ Vormittags sitzen die Schüler*innen, die „Semis“, im Unterricht. Das Seminar ist ein staatliches Gymnasium (Klasse 9-12) mit einem Internat in kirchlicher Trägerschaft, in dem alle Semis wohnen…

Den gesamten Artikel können Sie hier auf der Website der Evangelischen Schulstiftung der EKD lesen.  


Ökumenische Adventsandacht am 18.12.22 um 19 Uhr

„Mache dich auf und werde licht!“ – Ökumenische Adventsandacht im Kloster Blaubeuren mit Friedenslicht

Am vierten Adventssonntag (18. Dezember) laden die Kath. Kirchengemeinde Blaubeuren und das Evangelische Seminar zur Ökumenischen Adventsandacht ein. Beginn ist um 19 Uhr im Klosterkirchensaal Blaubeuren. Die Feier steht unter der Weisung des Propheten Jesaja „Mache dich auf und werde licht!“ und wird von Pfarrer Prgomet und Ephorus Schäffler sowie dem Chor und dem Orchester des Seminars gestaltet. Im Rahmen der Andacht wird das Friedenslicht, das alljährlich in der Geburtsgrotte in Bethlehem entzündet wird, weitergereicht: Um die Flamme als Zeichen der Verbundenheit mit nach Hause nehmen zu können, empfiehlt es sich, eine Laterne oder ein Windlicht mitzubringen. Zum Ausklang sind die Besucherinnen und Besucher zum Ständerling mit Adventspunsch eingeladen.


12er Konzert "Das Comeback"

Am 12.11.22 fand nach mehreren Jahren ohne Konzert zum ersten Mal wieder das traditionelle "12er-Konzert" im Dorment des Klosters Blaubeuren statt. Unter dem Titel "Das Comeback" präsentierte die Promo 19/23 vor großem Publikum ein abwechslungsreiches und mitreißendes Programm von Gregorianik bis Pop, das sie kreativ in Szene setzte. Die Zuhörenden waren begeistert!

 


24-Stunden-Kick 2022

Am 9./10.07.22 fand zum 24. Mal der 24-Stunden-Kick auf dem Blaubeurer Plätzle statt: Anstoß war wie immer um 12 Uhr am Samstagmittag – nach 24-Stunden Kicken ohne Pause trennten sich die beiden Mannschaften des Evangelischen Jugendwerks und des Evangelischen Seminars am Sonntagmittag mit einem Endstand von 244:154 Toren. Gratulation an das EJW-Team zum verdienten Sieg!

Torschützenkönig wurde Jannik Mayer mit 31 Toren, der erfolgreichste Torwart war Samuel Wangerin (Promo 17/21): 15 Mal erhielt er die Torwartprämie für 5 Minuten ohne Gegentor. Alexia Rusch stellt mit 17 erzielten Treffern einen neuen Rekord bei den Frauen auf.

Der Erlös des Benefiz-Spiels geht unter anderem an die Organisation Gotitas de Esperanza in der Stadt San Carlos de Bariloche in Argentinien: Über 20.000€!

Weitere Infos zum 24-Stunden-Kick auf der offiziellen Website: 24-stunden-kick.com

(Bilder: Uli Körner)

 


Studienfahrt nach Berlin 2022

Die Studienfahrt der Klassen 11 und 12 ging in diesem Jahr – nachdem zwei Jahre lang leider gar keine Fahrten stattfinden konnten – nach Berlin. Ende Mai machten sich die Semis zusammen mit den Lehrenden Frau Gallée, Herrn Gengnagel, Frau Klaus, Herrn Liermann, Frau Loos und Frau Poppe auf den Weg in die Hauptstadt.

Inhaltliche Schwerpunkte lagen in den Bereichen Geschichte und Politik – aber auch die Kultur hatte ihren Platz:

  • Führung am Denkmal für die ermordeten Juden Europas / Stelenfeld
  • Jüdisches Museum
  • Führung im Haus der Wannsee-Konferenz
  • Führung in der Gedenkstätte Deutscher Widerstand
  • Stasi-Museum mit Zeitzeugen-Gespräch
  • Besuch im Bundestag mit Gesprächsrunde und Vortrag im Plenarsaal / Kuppelbesuch
  • Führung Berliner Unterwelten: Fluchttunnel von Ost nach West
  • Gedenkstätte Berliner Mauer
  • Führung in der Gedenkstätte NS-Zwangsarbeit
  • Konzertbesuche in Philharmonie und Staatsoper, teilweise zusammen mit den Semis aus Maulbronn
  • Besuch der Lichtinstallation “dark matter”
  • Treffen mit ehemaligen Semis an der Spree

Nach fünf ereignisreichen und eindrucksvollen Tagen ging es mit dem Zug zurück nach Blaubeuren und direkt im Anschluss in die wohlverdienten Pfingstferien.

 


Ausführlicher Bericht im Evangelischen Gemeindeblatt für Württemberg

Im Evangelischen Gemeindeblatt für Württemberg erschien im Frühjahr 2022 noch einmal ein ausführlicherer Bericht über das Leben und Lernen im Evangelischen Seminar Blaubeuren. Der Bericht kann hier eingesehen werden: Bericht im Evangelischen Gemeindeblatt für Württemberg


Bericht über das Leben am Seminar

In einem Bericht über das Leben am Seminar, der am 25.02.22 im Blaumännle erschien, berichten Schülerinnen, Lehrende und uns unser Ephorus Herr Schäffler über die Schwierigkeiten von Schule in Corona-Zeiten aber auch über die besonderen Möglichkeiten, die das Evangelische Seminar Blaubeuren in diesen ungewöhnlichen Zeiten hat, das gemeinsame Leben und Lernen zu gestalten.


Neuer Ephorus am Ev. Seminar Blaubeuren

Am 12.07.21 wurde offiziell die Nachfolge für Ephorus Dr. Henning Pleitner bekannt gegeben: Ab dem 1. August 2021 übernimmt Jochen Schaeffler als Ephorus die Leitung des Ev. Seminars Blaubeuren.

(Artikel aus dem Blaumännle am 16.07.21)