Abendgottesdienst in Sonderbuch am 28.04.24

Wie auch schon im vergangenen Jahr gestaltete auch in diesem Jahr wieder der Leistungskurs Religion einen Abendgottesdienst in der Sonderbucher Kirche: Unter dem Titel "Wer bin ich?" hatten die Semis Amelie, Emma, Marvin und Noel (Promo 21/25) den Gottesdienst zusammen mit Herrn Stock im Unterricht gemeinsam vorbereitet. In den gesprochenen Impulsen stand ein Gedicht Dietrich Bonhoeffers im Mittelpunkt.

Wer bin ich? Sie sagen mir oft,

ich träte aus meiner Zelle

gelassen und heiter und fest,

wie ein Gutsherr aus seinem Schloss.

 

Wer bin ich? Sie sagen mir oft,

ich spräche mit meinen Bewachern

frei und freundlich und klar,

als hätte ich zu gebieten.

 

Wer bin ich? Sie sagen mir auch,

ich trüge die Tage des Unglücks

gleichmütig, lächelnd und stolz,

wie einer, der Siegen gewohnt ist.

 

Bin ich das wirklich, was andere von mir sagen?

oder bin ich nur das, was ich selber von mir weiß?

unruhig, sehnsüchtig, krank wie ein Vogel im Käfig,

ringend nach Lebensatem, als würgte mir einer die Kehle,

hungernd nach Farben, nach Blumen, nach Vogelstimmen,

dürstend nach guten Worten, nach menschlicher Nähe,

zitternd vor Zorn über Willkür und kleinlichste Kränkung,

umgetrieben vom Warten auf große Dinge,

ohnmächtig bangend um Freunde in endloser Ferne,

 

müde und leer zum Beten, zum Denken, zum Schaffen,

matt und bereit, von allem Abschied zu nehmen.

Wer bin ich? Der oder jener?

Bin ich denn heute dieser und morgen ein andrer?

Bin ich beides zugleich? Vor Menschen ein Heuchler

und vor mir selbst ein verächtlich wehleidiger Schwächling?

Oder gleicht, was in mir noch ist, dem geschlagenen Heer,

 

das in Unordnung weicht vor schon gewonnenem Sieg?

Wer bin ich? Einsames Fragen treibt mit mir Spott.

 

Wer ich auch bin, Du kennst mich, Dein bin ich, o Gott!

 

(Dietrich Bonhoeffer, 1944)

Musikalisch wurde der Gottesdienst von Manuel an der Orgel (Promo 20/24) und der Gruppe "sanctarana" unter Leitung von Herrn Liermann mitgestaltet.


Seminarkonzert am 14.04.2024

Am Sonntag, dem 14.04.2024 fand das alljährliche Seminarkonzert im Dorment des Klosters statt. Unsere Semis gestalteten in den verschiedensten Ensembles ein abwechslungsreiches Konzertprogramm von Barock bis Bossa Nova. Das zahlreich erschienene Publikum bedankte sich mit lang anhaltendem Applaus.

Das Programmheft ist hier als PDF einsehbar.


Ein Nachruf auf Dr. Andrea Morgenstern

Das Evangelische Seminar Blaubeuren trauert um seine ehemalige Lehrerin und Kollegin Dr. Andrea Morgenstern.

Andrea Morgenstern versah über zehn Jahre die Stelle der Seminarpfarrerin. Mit großem Engagement und mit viel Leidenschaft setzte sie sich für unsere Schule und das Internat ein – und vor allen Dingen für die Menschen, die hier leben und lernen und arbeiten.

Sie war für unsere Schülerinnen und Schülern eine geschätzte Lehrerin: In ihren Fächern Religion, Hebräisch und Psychologie hat sie viele Promotionen geprägt. Als Betreuerin und Seelsorgerin wurde sie gemocht und bei vielen Fragen gerne konsultiert. Für Lehrende wie auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter war sie eine gute Kollegin und Nachbarin und auch eine kluge Ratgeberin.

Nicht zuletzt war sie auch für die Eltern in unserer Schulgemeinschaft in besonderer Weise da: Eltern wussten ihre Kinder in der Obhut von Frau Morgenstern gut aufgehoben.

In der Schulgemeinschaft teilen wir viele schöne Erinnerungen an Frau Morgenstern, an ihre wertvolle Arbeit und ihre einfühlsame Art. Wir sind dankbar für allen Segen, der durch ihre Arbeit und ihre Person ins Seminar gekommen ist, und werden sie nicht vergessen!


Professor Paraschkevov spielt Bach

Bericht aus dem Blaumännle am 20.10.2023:


Schreibwettbewerb am JHG und am Evangelischen Seminar

Der gemeinsame Schreibwettbewerb vom Joachim-Hahn-Gymnasium und dem Evangelischen Seminar findet dieses Jahr zum ersten Mal statt. Frau Ackermann (JHG), Frau Poppe (Ev. Seminar) und Frau Schwarz (JHG) betreuen ihn.

Bis zum 31.1.24 dürfen Texte jeglicher Art (Fabeln, Märchen, Erzählungen, Krimis, Gedichte, Sachtexte, Bildgedichte, Comics, Graphic Novels, Mangas…) eingereicht werden. Diese dürfen allerdings maximal 15 DIN A4-Seiten umfassen. Sie dürfen handschriftlich oder digital eingereicht werden. Bei einer digitalen Einreichung sollten folgende Formatvorlagen beachtet werden: 1,5 Zeilenabstand, Schriftgröße 12pt, Schriftart Arial, Times New Roman oder Calibri Regular. Die Themenwahl steht euch frei – Anregungen hängen in beiden Schulhäusern verteilt bei den Plakaten.

Themen 5-8:

• „Und findest du das Zauberwort…“
• „Ein Hut, ein Stock, ein Regenschirm…“
• „Wenn ich groß bin, dann….“
• „Verschollen im Bermudadreieck!“

Themen 9-12:

• „Keine Zeit!“
• „Heute hier, morgen dort…“
• „Mit wechselndem Schlüssel..“
• „Es ist nicht alles Gold, was glänzt.“

Gearbeitet werden darf alleine, zu zweit oder in der Gruppe.

Frau Ackermann, Frau Poppe und Frau Schwarz werden eine Vorauswahl treffen, d.h. darauf schauen, ob eure Texte den formalen Vorgaben entsprechen. Dann werden die Texte einer dreiköpfigen Jury außerhalb der Schule weitergeleitet. Diese sucht dann bis Ende März 2024 die besten Texte aus. Im Mai wird es für die ausgewählten Texte eine Siegerehrung und Preise geben.

Eure fertigen Texte könnt Ihr in Papierform bei allen drei Lehrerinnen abgeben (oder ins Fach legen lassen). Notiert unbedingt Eure Namen und Eure Klasse auf dem Text. Dasselbe gilt für digitale Einreichungen (bitte als Word-Dokument und als pdf-Dokument) bei j.ackermann@jhg-blaubeuren oder poppe@seminar-blaubeuren.de oder a.schwarz@jhg-blaubeuren.de

Wir freuen uns sehr auf Eure Einsendungen!


4. A Cappella Jugendcamp

Vom 31.07. bis zum 07.08.23 findet im Kloster Blaubeuren zum vierten Mal das A Cappella Jugendcamp statt: 65 junge Menschen kommen in diesem Jahr aus ganz Deutschland zusammen, um gemeinsam unter der Leitung von Kim Newcomb (Indianapolis, USA) und Jan Liermann zu proben. Auch in diesem Jahr nehmen wieder einige Semis am A Cappella Jugendcamp teil.

Das Abschluss-Konzert des diesjährigen A Cappella Jugendcamps findet am 06.08.23 um 17:00 Uhr in der Evangelischen Stadtkirche. 

Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten. 

Weitere Informationen und den Link zum Livestream des Konzerts am 06.08.2023 findet man unter: http://www.acappella-jugendcamp.de


#nachmirdiesintflut

Unter dem Titel #nachmirdiesintflut befassten sich die Musik-Leistungskurse der Promotionen 19/23 und 20/24 künstlerisch mit dem Klimawandel. In insgesamt 8 Stücken setzten die Schülerinnen und Schüler ihre Gedanken zum Thema um: Dabei ging es vom Sprechstück für 4 Stimmen, über Klangcollagen und Video-Schnitt bis hin zur Musikproduktion.
Die Werke kamen im Rahmen des Hausmusikabends am 23.06.23 und als "Musik zur Marktzeit" in der Blaubeurer Stadtkirche am 24.06.23 zur Aufführung.

Jakob Hantel und Friedrich Schenk – Natural Destruction Collapsing Iceberg
Musikproduktion mit Zuspielung

Emma Eisenhardt – #nachmirdiesintflut
Sprechstück für 4 Stimmen

Elias Göggel – Climate Spiral
Video | Komposition für 2 Violinen und Kontrabass

Linda Stricker und Rahel Thalmeyer – Run, Forrest, Run!
Klangcollage + Video


PÄDA-CUP 2023 in Baden-Baden

Am 18.06.23 waren einige unserer Semis im Pädagogium in Baden-Baden zu Gast: Beim "PÄDA-CUP" nahmen Fußball-Mannschaften von Internaten aus ganz Deutschland und sogar aus der Schweiz teil. Nicht nur unsere Blaubeurer Semis, sondern auch Teams aus Maulbronn und der Urspringschule in Schelklingen folgten der Einladung.
Nach einem spannenden Wettstreit, bei dem vor allem der Spaß und der Austausch im Vordergrund standen, kamen unsere Semis abends müde aber glücklich wieder im Kloster an.